Fortbildung für die Arbeit mit traumatisierten Menschen

 

„Die Sonne scheint an jedem Tag“

 

 

Ereignisse, die in der Vergangenheit liegen, können weder verändert, noch vergessen werden. Selbst wenn wir uns nicht mehr bewusst erinnern, ist in unserem Körper und in unserem Unterbewussten alles Erlebte gespeichert.

Traumasymptome sind blockierte Energien und gleichzeitig wertvolle Informationsquellen. Der Umgang mit ihnen schafft Zugang zu verschütteten Impulsen und führt in neue Lebendigkeit.

Die Fortbildung vermittelt Wissen und Methoden zu den Themen Diagnostik, Neurobiologie, Stabilisierungs- und Notfallmaßnahmen, Ausdrucksarbeit, Gesprächsführung, Teilearbeit u.a.m.

 

Zielgruppe:

Die Seminartriologie richtet sich an Fachkräfte aus (psycho-) sozialen Arbeitsfeldern, aus dem Gesundheitswesen und an Therapeuten in freier Praxis und findet in 3 Blöcken á 2 Tagen statt:

Termine und Arbeitszeiten:

  • Die Termine für 2018 werden noch festgelegt
  • Samstags von  09.00 bis 18.00 Uhr
  • Sonntags  von  09.00 bis 15.00 Uhr

 

traumafortbildung

 

Referentin:

Heike Belz, Diplom-Sozialpädagogin, Systemische Körpertherapeutin, Systemische Einzel, -Paar- und Familientherapeutin (DGSF), Lehrtherapeutin für Systemische Therapie und Beratung (DGSF), Weiterbildung in Schock-Trauma-Therapie,  in freier Praxis seit 1999, Institutsleitung Ciskon

 

Kosten:

200,- €  je Seminareinheit  inkl. Unterrichtsmaterial
180,- €  für ehemalige Weiterbildungsteilnehmer

Unterkunft und Verpflegung müssen selbst organisiert werden.
Pausenverpflegung und Getränke sind im Preis inbegriffen.

 

Teilnahmevoraussetzungen

PDF zum Herunterladen

 

Curriculum „Die Sonne scheint an jedem Tag“

PDF zum Herunterladen

 

Hier geht´s zur Anmeldung.