Arbeit mit der inneren Grenze

 

img-20160906-wa0006
Wir alle haben Grenzen – manche sind uns bewusst, andere nicht. Wir bringen Erfahrungen zu diesem Thema seit unserer Geburt mit, ebenso wie unsere Klienten.

Dieser Seminartag möchte inhaltlich dazu einladen, sich mit der eigenen Grenze auseinanderzusetzen und das methodische Vorgehen auch für die Klientenarbeit zu nutzen.

Ziele des Seminartages sind:

  • Wahrnehmung der inneren Ich-Grenze
  • Entwicklung eines sicheren Raums
  • Verankerung als Ressource im Alltag

Methoden:

  • Arbeit mit Seilen
  • Körperselbsterfahrung der Grenzmuskeln
  • Imagination und Ankern

Zielgruppe:
Kollegen und Kolleginnen, die mit Menschen beratend/therapeutisch arbeiten und zusätzliche Ideen für das Thema „Abgrenzung und Ich-Stärkung“ erfahren möchten.

Termin:
Neuer Termin für 2018 folgt.

Kosten:
80,- € inklusive Getränke und Skripte

Referentin:
Heike Belz, systemische Therapeutin und Lehrtherapeutin, systemische Körpertherapeutin, Fachtherapeutin für Psychotherapie, Institutsleitung Ciskon

Das Anmeldeformular finden Sie hier.